Umgehung Rennerod

Interessengemeinschaft zur Verkehrsentlastung der Stadt Rennerod

Unser neues Leitbild

Written By: Cyrus Nurischad - Nov• 23•14

Wir konnten uns nach dem letzten Treffen eine gewisse Ironie gegen den LBM nicht verkneifen, nach einem netten Brainstorming entstand ein Gedanke für ein Bild auf unseren Plakaten.

Größten Dank sprechen wir Reiner Coura füf die Umsetzung aus.

Plakat10

Wir sanieren lieber, statt endlich die Umgehung zu bauen

Written By: Cyrus Nurischad - Nov• 14•14

Man muss sich manchmal fragen, was in den Köpfen der Planer vorgeht.

Leider sind es meistens irgendwelche Budgets die noch unbedingt verbraten werden müssen.

Nach der grundlosen Sanierung der B54 zwischen Irmtraut und Waldmühlen wird nun auch die Strecke Rennerod – Emmerichenhain in Angriff genommen.

Natürlich ist es schön auf neuen Strassen zu fahren, aber das hilft uns hier nicht weiter, wir wollen den Verkehr senken und das wird nur mit der Umgehung geschehen,

also lieber LBM lieber das Geld sparen und schnell mit der Umgehung anfangen. Dann klappts auch wieder mit den Anwohnern.

Hier der Bericht dazu:

Wir geben nicht auf

Written By: Cyrus Nurischad - Nov• 11•14

Liebe Mitstreiter,

wir haben uns mal wieder getroffen um die weitere Vorgehensweise zu diskutieren.

Fakt ist, wir bekommen zu wenig Informationen.

Also steht jetzt auf dem Plan:

  • LBM anfragen anfragen anfragen
  • Einschaltung der Politik mit entsprechenden Anfragen
  • Produktion von Hinweisschilder in Kooperation mit Harald Müller und der Fa. Geschwender
  • Sensibilisierung der Bürger

Tolle Sprüche für die Schilder sind gerne willkommen, wenn Euch was tolles einfällt schickt es uns.

 

Es tut sich nichts

Written By: Cyrus Nurischad - Sep• 08•14

Die Zeit ist reif um weiteren Druck auf die Politik auszuüben, Fakt ist das sowohl der Stadtbürgermeister als auch der neue Verbandsbürgermeister, sich genau wie wir einen Fortschritt in Sachen Ortsumgehung Rennerod wünschen. Der Wunsch der Bürger steht ausser Frage.

Abgesehen von Handlungsbedarf in Sachen Fledermäuse und der berechtigten Einwände eines Landwirt wäre eigentlich alle so weit, daß es weiter gehen kann.

Jetzt ist der LBM gefordert, die Sache schnell zu klären und voranzutrieben, bevor sich wieder irgendwelche Gesetze ändern und wir uns die nächsten 20 Jahre quälen.

An diesem Punkt muss man sich auch tatsächlich Gedanken machen, ob das Wohl der Bürger hier nicht im Vordergrund stehen sollte.

Natürlich ist die Umwelt wichtig, aber mal ehrlich, hat schon mal jemand eine Fledermaus auf der Frontscheibe gehabt ? Ich sage NEIN auch wenn der Nabu natürlich dagegen argumentiert. Wahrscheinlich würde ich auch den Tierschutz vorantreiben, wenn ich nicht betroffen wäre.

An dieser Stelle lade ich alle Umweltaktivisten dazu ein mal einige Tage an der Strasse zu wohnen und mir dann noch mal zu sagen, das der Tierschutz im Vordergrund steht.

Fledermäuse sind nicht so blöd wie wir alle denken und auch die sonstige Fauna hat sich entgegen aller Erwartungen immer angepasst. Als die Umgehung der B255 gebaut wurde , hat sich niemand Gedanken um so etwas gemacht und ich behaupte mal, das wir trotz Strasse und Industriegebiet eine tolle Artenvielfalt im Bereich der Pfaffenberg und Alsberg haben.

Fakt ist ES REICHT JETZT mit dem Zeitschinden. Ich fordere unsern Landrat und die Bundestagsabgeordneten auf massiven Druck zu machen um das Projekt voranzutreiben.

Ansonsten stelle ich mir die Frage, wie lange wir diesen Verkehrskollaps in Rennerod noch ertragen, anscheinend müssen wir erst den totalen Stillstand erreichen bevor es weiter geht.

Die Bürger warten seit 30 Jahren auf eine Umgehung und es ist traurig genug, daß Waldmühlen nicht mit eingeplant werden konnte, ebenso ist leider keine Entlastung für Emmerichenhain in Aussicht, wobei ich hoffe, das der Verkehr sich vielleicht etwas verlägert. Rehe und Hellenhahn sind ebenfalls massiv betroffen, auch wenn die nakten Zahlen etwas anderes behaupten.  Leben auf dem Land sollte eben auch ein Leben in Ruhe bedeuten, aber darauf warten wir seit Jahren vergeblich.

 

Frohe Ostern und staufreie Feiertage

Written By: Cyrus Nurischad - Apr• 13•14

Wir wünschen allen Mitstreitern und Interessierten,

frohe Ostern und staufreie Feiertage.

 

Bürgerversammlung Emmerichenhain 31.03.14

Written By: Cyrus Nurischad - Apr• 02•14

Am 31.03. fand in Emmerichenhain eine Bürgerversammlung mit den amtierenden Bürgermeistern Daum und Heene statt.

Herr Nink vom LBM Diez war ebenfalls anwesend um die Fragen der Bürger nach dem aktuellen Sachstand der Umgehungsstrasse zu erläutern.

Hier ein kurzer Bericht :

Es gibt einen ernstzunehmenden Einwand eines Landwirtschaftbetrieb in Rennerod, der momentan geprüft und geklärt wird,

es geht um eine Existensbedrohung die evtl. mit der Änderung einer Viehbrücke zu gunsten des Einwandstellers geklärt werden kann,

ebenso kann mit dieser Brücke das Problem der Fledermausflugroute erledigt werden.

Des weiteren werden die Grundstücke anders aufgeteilt um die Existens des Landwirtes zu sichern.

Das “Ohr” an der Zufahrt der B 414 Emmerichenhain wird als separate Baumassnahme geführt und es wird versucht dies vorzuziehen wenn der Grunderwerb dafür geklärt wurde.

Alles in Allem ist der Planungsstand zwar weiter fortgeschritten, aber dennoch müssen wir realistisch bleiben und davon ausgehen, daß die Straße in den nächsten 10 Jahren nicht befahrbar sein wird. Nachdem alle Probleme beseitigt werden, muss die Finanzierung geklärt werden und da unsere Regierung ja immer gerne Sachen verändert, weiß man nicht was bis dahin alles noch kommt.

Nichts desto Trotz bleiben wir als BI an der Sache dran und schreien laut nach der Ortsumgehung.

Über weitere Neuigkeiten halten wir Sie auf dem Laufenden.

 

Frohe Weihnachten

Written By: Cyrus Nurischad - Dez• 10•13

LogoFinal_klein_Baum.pngLiebe Verkehrsgeplagte,

leider war das Jahr 2013 für uns in Sachen Beschleunigung der Umgehung nicht sonderlich effektiv, da hier

unsere deutsche Bürokratie greift und wir uns an die Abläufe der Behörden halten müssen.

Auch wenn wir manchmal das Gefühl haben, daß wir Seitens der betreffenden Behörden klein und unwissend gehalten werden,

kann ich Euch versichern, das wir weiterhin an dem Thema hängen und Druck machen.

SObald wir neue Informationen erhalten werden wir diese auch verbreiten.

Bis dahin bleibt uns erst einmal Euch allen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest zu wünschen und wir hoffen das Ihr ohne Auto gut ins neue Jahr rutscht.

In diesem Sinne

Frohe Festtage und ein gutes neues Jahr

Schilder

Written By: Cyrus Nurischad - Jul• 09•13

Wir werden hoffentlich in Kürze in der Lage sein Schilder zu produzieren um den Durchgangsverkehr zu sensibilisieren.

Sobald uns die ersten Gelder zur Verfügung stehen geht es los.

Gerne können sich Sponsoren, die uns mit Schildern, Beschriftunghen oder Finazmitteln unterstützen möchten bei uns melden.

Natürlich sind aktive Mitstreiter weiterhin gerne willkommen.

 

Ruhe durch Baustelle ?

Written By: Cyrus Nurischad - Jul• 03•13

Nachdem in Rennerod zur Zeit einige Reparaturen an der Hauptstrasse ausgeführt werden, herscht abgesehen von der Staubildung durch die Baustelle eine erstaunliche Ruhe, da der Schwerverkehr aufgrund der Baustelle umgeleitet wird.  Wenn wir es schaffen sollten nun eine Verkehrzählung durchzusetzen hätten wir mal ein aktuelles Maß, wieviel Schwerverkehr wirklich täglich durch unsere Stadt fährt. Auf jeden Fall kann man jetzt schon abschätzen wir angenehm es nach der Fertigstellung der Umgehung werden könnte. Natürlich gibt es auch dann weiterhin den Zielverkehr, aber ich finde es beeindruckend wie ruhig es trotz der Baustelle in der Stadt geworden ist.

Wieso erfahren wir das aus der Zeitung ?

Written By: Cyrus Nurischad - Mai• 14•13

Liebe Mitstreiter ,

nach dem Bericht der Westerwälder Zeitung WZ-Mai13 kam auch bei uns etwas Verwirrung auf. Umgehung Waldmühlen ? Wieso wussten wir nichts davon ? Es scheint so als ob wir übergangen wurden?  Nein, dass ist nicht der Fall. Das Ziel des LBM war wohl diese Umgehung sinnvoller Weise auch in den vordringlichen Bedarf zu bekommen. Allerdings als eigenständiges Projekt.

Jetzt stellt sich natürlich zu Recht die Frage warum nicht Emmerichenhain ?
Dies können wir zur Zeit noch nicht beantworten. Also konzentrieren wir uns erst mal auf unser Projekt, auch wenn wir eine Umgehung von Waldmühlen begrüßen.

Unser größtes Problem ist es aktuell eine Finanzierung für unsere Vorhaben wie Schilder, Plakate etc. sicher zu stellen. Hier werden wir auf Spenden angewiesen sein und werden nun aktiv Gewerbetreibende ansprechen und bitten uns zu unterstützen. Auch stellt sich für uns die Frage, wie der Stadtrat zu unserem Projekt steht und auch hier werden wir nach Ideen einer Finazierung fragen.

Es ist ohne Geld in der Tasche schwierig sich nach aussen darzustellen und alles was wir bisher getan haben wurde von uns selbst finanziert. Das muss man leider auch mal sagen. Auch wäre es für uns wünschenswert eine stärke Resonanz der Bürgerschaft zu erhalten, ob im Gespräch, per Email oder wie auch immer. Wir versuchen die Meinung und Wünsche der Bürger zu vertreten und das geht nur wenn die Menschen mit uns reden.

An dieser Stelle möchten wir auch noch mal ganz klar sagen, daß auch Kritiker willkommen sind bzw. Bürger die berechtigte Einwände haben, damit wir hier vielleicht als Bindeglied zwischen der Bürgerschaft und den entsprechenden Stellen vermitteln können.  Klar ist, das ein betroffener Landwirt Einwände hat und diese auch rechtlich vertritt. Dies ist nachvollziehbar und sicher auch berechtigt, auch hier sind wir gerne zum offenen Gespräch bereit.

Sie sehen also, wir sind nicht untätig sondern treffen uns und versuchen die Themen ausgiebig zu diskutieren und Lösungen zu finden.  Fakt ist natürlich, das diese ganze Aktion nicht von Heute auf Morgen fertig sein wird, und daher müssen wir unsere Aktionen entsprechend timen.

Jeder von uns steht gerne für ein Gespräch bereit für Fragen können Sie auch gerne Cyrus Nurischad unter 02664/9931821 anrufen.

Follow us on Facebookschliessen
Powered by LikeJS
oeffnen